Wuschel Geschichten

Mittwoch, 24 Februar 2016

Achtung! Kuschelgefahr!

Autor: Schlunz
Verlag: GrünerSinn-Verlag
ISBN: 978 3 9816299 8 9

(erschienen: 18.11.2015; Hardcover; Seiten: 116; durchgehend farbig illustriert; Preis: 19,95 €; Altersempfehlung: ab 3 Jahren)

Hier direkt bestellbar:

http://www.gruenersinn-verlag.de/online-shop

Achtung! Kuschelgefahr! Dieses Buch am besten gemütlich eingemummelt im Bett lesen!
Drei wundervolle Geschichten vereint dieser Band und erzählt darin vom kleinen Bären Wuschel. Ein Bär mit pinkem Irokesen und einer Latzhose.

Wuschel Geschichten

Wuschel fühlt sich allerdings schon als großer Bär. Und große Bären fangen Fische! Große Bären machen auch viel Lärm und Radau, wenn sie durch den Wald gehen. Es sollen schließlich alle anderen das Fürchten vor ihm bekommen. So denkt Wuschel jedenfalls. Bis er tatsächlich den Tieren im Wald, dem Karpfen im Teich und den beiden Kindern, Flo und Yannis, die am Waldrand wohnen, begegnet.

Da wird ihm deutlich, wie veraltet seine Ansichten über große Bären schon sind. Wuschel ist mit seiner Frisur, seiner Latzhose und seinem Schmuck doch viel eher ein moderner Bär, der mit den anderen viel lieber befreundet sein möchte, mit ihnen Spass haben will und von ihnen lernen kann.
Mit dieser neuen Erkenntnis erlebt Wuschel ganz andere Abenteuer, als er erwartet hatte!
Die Bilder, welche die drei Geschichten um Wuschel und seine neuen Freunde begleiten, sind wie aus einem Traum entsprungen.

Einfach wunderschön!

Auch hier ist es dem Grüner Sinn Verlag gelungen, ein ganz besonderes Kleinod zu entdecken und herauszugeben.

Mit sehr viel Feinsinn und Herz erzählt der Autor Schlunz, wie wichtig es ist, alte Gewohnheiten zu hinterfragen, ja was man alles gewinnen kann, wenn man rücksichtsvoll mit seiner Umwelt lebt!
Die Sprache ist einfach, aber dennoch sehr gut ausformuliert, so dass auch bereits kleine Kinder ab 3 Jahren den Geschichten folgen können.

Über den/die Autor/in:

Linda

Linda

Hey, ich bin Linda. 1979 wurde ich in Berlin geboren und auch nachdem meine Familie mit mir 1989 nach Nordrhein Westfalen zog, wo ich auch immer noch lebe, schlägt in mir ein Berliner Herz, was man deutlich hören kann, sobald ich mich aufrege. Seitdem ich meiner selbst bewusst bin, gehört meine Liebe und die Wertschätzung der Tiere als gleichberechtigte Lebewesen für mich zu meiner Welt dazu.

Und doch brauchte es rund 35 Jahre, ehe ich im Jahre 2014 erkannte, dass ich mit der veganen Lebensweise endlich selbst meinen eigenen Anteil am Unrecht, den wir Menschen tagtäglich an den Tieren begehen, auf ein unvermeidliches Minimum reduzieren kann....

Bitte Kommentar schreiben

Du kannst etweder als Gast kommentieren oder mit deinem Facebook Profil.