Schweine in Kisten

Mittwoch, 24 Februar 2016

Ein saumäßiges Piratenbuch

Autor: Ben Balser
Verlag: GrünerSinn-Verlag
ISBN: 978 3 9816299 7 2

(erschienen: 4.11.2015; Hardcover; Seiten: 36; durchgehend farbig illustriert; Preis: 15,00 €; Altersempfehlung: ab 4 Jahren)

Hier direkt bestellbar:

http://www.gruenersinn-verlag.de/online-shop/

Ein köstliches Piratenabenteuer, das nicht nur Kinder begeistert, sondern auch bei Erwachsenen das Kind in einem zum Schmunzeln bringt:

In witziger Reimform wird die Geschichte eines kleinen, schmächtigen Piraten vorgestellt, der herausfinden möchte, wie er sich gegen die großen, starken und grölenden Piraten durchsetzen kann. So holt er sich Rat bei der gefürchtetesten Piratenlegende schlechthin: Wulli von der Waterkant!

Doch wie gerät der kleine Pirat in Staunen, als er erfährt, woher Wulli seine Kraft tatsächlich hat. Nicht etwa von Fleisch und Wurst. Nein! Von gesunder veganer Kost! Einem Tier könnte Wulli nie auch nur ein Haar krümmen. Der kleine Pirat erfährt nun von Wulli die ganze Wahrheit und ersinnt daraufhin einen mutigen Plan, Schweine aus einem Schifftransport zu befreien.

Wie die Geschichte ausgeht, will ich natürlich nicht verraten.

Aber eines verrate ich hier mal ganz deutlich: Ich liebe diese Geschichte von Herzen! Mit seinen lustigen Illustrationen und dem teilweise in bekannten Dialekten gereimten Erzählstil ist dem Autoren ein kleines Schätzlein gelungen, dem ich sehr viel Erfolg und Aufmerksamkeit wünsche!!!!

Auf solch eine leichte und unterhaltsame Weise Kindern das Thema Tiertransporte und Konsumverzicht tierischer Produkte nahezubringen, ohne mit Bildern oder den grausamen Fakten zu schockieren, scheint doch kein Kunststück, in diesem Fall aber ein kleines Kunstwerk zu sein!
Meines Erachtens können schon Kinder ab vier Jahren an dieser Geschichte Gefallen finden. Mit der Botschaft dahinter werden sie dann ganz unbewusst groß.

Und jetzt werde ich selber so ein veganer Pirat!
Ahoi!

Über den/die Autor/in:

Linda

Linda

Hey, ich bin Linda. 1979 wurde ich in Berlin geboren und auch nachdem meine Familie mit mir 1989 nach Nordrhein Westfalen zog, wo ich auch immer noch lebe, schlägt in mir ein Berliner Herz, was man deutlich hören kann, sobald ich mich aufrege. Seitdem ich meiner selbst bewusst bin, gehört meine Liebe und die Wertschätzung der Tiere als gleichberechtigte Lebewesen für mich zu meiner Welt dazu.

Und doch brauchte es rund 35 Jahre, ehe ich im Jahre 2014 erkannte, dass ich mit der veganen Lebensweise endlich selbst meinen eigenen Anteil am Unrecht, den wir Menschen tagtäglich an den Tieren begehen, auf ein unvermeidliches Minimum reduzieren kann....

Bitte Kommentar schreiben

Du kannst etweder als Gast kommentieren oder mit deinem Facebook Profil.