Besser leben ohne Plastik

Freitag, 04 März 2016

Tipps und Rezepte, die zeigen, wie es anders geht

Besser leben ohne Plastik

Autoren: Anneliese Bunk & Nadine Schubert
Verlag: Oekom Verlag
ISBN: 978 3 86581784 6

(erschienen: 22.02.2016; broschiert; Seiten: 112; durchgehend farbig illustriert; Preis: 12,95 €)

Viele von uns, die vegan leben, kommen nicht umhin, sich grundsätzlich mit unserem Konsumverhalten auseinander zu setzen. Dem einen oder anderen wird bereits aufgefallen sein, dass wir in einem Zeitalter des Plastik leben. Plastik im Supermarkt, Plastik auf der Straße, in der Kleidung, Plastik im Meer und in der Luft.

Ja sogar in unserem Blut und in unseren Organen lassen sich mittlerweile einzelne Bestandteile verschiedener Kunststoffe nachweisen.

Und für alle, denen es langsam zu viel wird mit dieser Plastikverschwendung, ist dieses Buch ein wirklich attraktiver Lichtblick.

Die beiden Autorinnen Anneliese Bunk und Nadine Schubert, die eine eine Großstadtpflanze, die andere vom Land, setzen sich seit ein paar Jahren mit dieser Thematik auseinander und haben nun ihr Wissen in diesem Buch zusammengefasst. Und es ist ihnen etwas wirklich gutes gelungen!

Mit einem kurzen Überblick über die Auswirkungen dieser Plastikflut für uns und unsere Umwelt, mit praxiserprobten Tipps und Rezepten für den Alltag, sowie jeder Menge Links für jeden, der sich in dieses Thema vertiefen möchte, wird sowohl der Einsteiger als auch der Fortgeschrittene von diesem Buch hervorragend ausgestattet.

Mit einer Einkaufsliste für Onlineshopper und Straßenbummler bildet der Ratgeber einen runden Abschluss.

Besser leben ohne Plastik

Den Schwerpunkt des Buches bilden auf jeden Fall die alltagstauglichen Hilfestellungen und Empfehlungen. Für jeden, der sich nicht groß mit Statistiken und Wissenschaften aufhalten will, sondern direkt einen reichhaltigen Fundus an die Hand haben möchte, ist dieses Buch absolut empfehlenswert. Aber auch für alle diejenigen, die sich erst einmal theoretisch informieren möchten, werden ausreichend weiterführende Quellen übersichtlich nach jedem Kapitel inhaltlich entsprechend aufgeführt.

Konsequent hat auch der Oekom Verlag dieses Buch produzieren lassen: So besteht es zu 100 % aus Recyclingpapier. Für die den Druck wurden mineralölfreie Farben verwendet und auf Folienkaschierung verzichtet.

Ich finde, Frau Schubert und Frau Bunk ist ein wirklich toller und informativer Ratgeber gelungen. Wären komplett alle Rezepte für Küche und Haushalt darin tierleidfrei, würde ich vor diesem Buch niederknien!

Aber für die Rezepte suche ich mir entsprechende vegane Alternativen zusammen und werde diese ggf. als Empfehlung an Frau Schubert für ihren Blog weiterleiten.

Da dieser Titel nicht nur inhaltlich sehr gut aufgearbeitet ist, sondern auch optisch sehr ansprechend gestaltet wurde, kann ich ihn auch absolut als Geschenkmöglichkeit empfehlen. Falls ihr also - außer euch selbst - noch jemanden kennt, der gerne ein schadstoffärmeres Leben führen möchte, dann habt ihr hier den passenden Ratgeber dazu!

Über den/die Autor/in:

Linda

Linda

Hey, ich bin Linda. 1979 wurde ich in Berlin geboren und auch nachdem meine Familie mit mir 1989 nach Nordrhein Westfalen zog, wo ich auch immer noch lebe, schlägt in mir ein Berliner Herz, was man deutlich hören kann, sobald ich mich aufrege. Seitdem ich meiner selbst bewusst bin, gehört meine Liebe und die Wertschätzung der Tiere als gleichberechtigte Lebewesen für mich zu meiner Welt dazu.

Und doch brauchte es rund 35 Jahre, ehe ich im Jahre 2014 erkannte, dass ich mit der veganen Lebensweise endlich selbst meinen eigenen Anteil am Unrecht, den wir Menschen tagtäglich an den Tieren begehen, auf ein unvermeidliches Minimum reduzieren kann....

Bitte Kommentar schreiben

Du kannst etweder als Gast kommentieren oder mit deinem Facebook Profil.